VERHALTET EUCH RUHIG (2014)

Ein 6-Stunden-Format über Widerstand, Kunst und Möglichkeiten des Partizipierens und Zuschauens
U.a. mit Erdem Gündüz, dem „Standing Man“ vom Taksim Platz

Was geschieht, wenn man Elemente realer Aufstände in den Kontext der Kunst überführt? Wenn wir Sprechchören vom Tahrir-Platz, Aufrufen zum Ungehorsam, dem ‚Standing Man‘ vom Taksim-Platz im Museum wiederbegegnen? Kann Kunst in besonderem Maße widerständig sein, wenn sie Formen des realen Protests in sich aufnimmt? Oder kann die Kraft der Revolte auch Konventionen der Kunst sprengen? VERHALTET EUCH RUHIG ist ein 6-stündiges Langzeit-Format an der Grenze von Choreographie und Bildender Kunst, bei dem die Besucher*innen den Zeitpunkt ihres Kommens und Verlassens selbst bestimmen können.
Teil des Projekts ist, Erdem Gündüz, der im Rahmen der Proteste um den Gezi-Park 2013 als ‚Standing Man‘ vom Taksim Platz zur Ikone des gewaltfreien Widerstands wurde, einzuladen und sein mehrstündiges Stehen in einem Raum der Kunst zu wiederholen, es zu re-enacten. Besucher können sich solidarisch dazustellen oder die Akteurwerdung anderer von außen betrachten, so dass die Performance zwischen Aktivismus und choreografischer Formation zu changieren beginnt und ein Schwebezustand zwischen Musealisieren und Reaktivieren von Gündüz` Protestgeste entsteht.
Das Projekt unterläuft die klassische Trennung von Zuschauern und Ausführenden und befragt die Möglichkeit von politischer Veränderung sowohl durch Aufstände als auch durch ein künstlerisches Medium.

„Die Performer zitieren sich (…) wechselseitig, antworten aufeinander und stecken mit ihrem Tun womöglich auch einige Beobachter an. Parallel zum Geschehen spuckt ein Apparat einzelne Blätter des Traktats ‚Der kommende Aufstand‘ aus. Die Anlage der Performance ermöglicht Teilhabe und Zusammenschluss, sie eröffnet dank einer gewissen Unbestimmtheit einen Assoziationsraum mit vielen Verknüpfungsmöglichkeiten.“
Tom Mustroph, „tanz“, 07/2015

Konzept/Realisierung: Sebastian Blasius
Dramaturgie: Daniel Franz
Raum: Ralf Ziervogel
Sound: Christoph Korn
Mit: Erdem Gündüz (‚Standing Man‘ vom Taksim Platz), Jan Dieter Schneider (Hauptdarsteller in Edgar Reitz‘ ‚Die andere Heimat‘), Antje Velsinger, Maya Weinberg, Eduard Mont de Palol, Brigitta Schirdewahn, Brygida Ochaim